Slogan: Hier redet man miteinander.

Aussteller


Mit ihrem einmaligen Angebotsmix, den begleitenden Fachtagungen und thematisch wechselnden Sonderschauen zieht die NordBau Jahr für Jahr rund 71.000 Messebesucher in den Norden Deutschlands. 70 % aller Besucher nutzen die Messe aus beruflichen, 30 % aus privaten Gründen.

42 % aller Fachbesucher kommen aus dem Schleswig-Holsteinischen Raum. Mit einem Anteil von etwa 28 % aus der Region Hamburg, mit 21 % aus Niedersachsen, Bremen, dem nördlichen Nordrhein-Westfalen und der Region Mecklenburg-Vorpommern, Berlin/Brandenburg. Die restlichen Fachbesucher kamen aus den übrigen Bundesländern und dem Ausland.

Die Besucherstruktur der NordBau in Zahlen (berufliche Gründe 70%)

Die Besucherstruktur der NordBau 2013 in Zahlen (berufliche Gründe 70%)

 

Diese Bereiche standen für Fachbesucher im Vordergrund:

Die Besucherstruktur der NordBau in Zahlen (private Gründe 30%)

Die Besucherstruktur der NordBau in Zahlen 2013 (private Gründe 30%)

 

Diese Bereiche standen für den privaten Besucher im Vordergrund:



Über die NordBau erreichen die Aussteller sowohl die Fachbesucher, die aus beruflichen Gründen die Fachmesse NordBau besuchen, als auch die End-Kunden (öffentliche und private Bauherren). Die Messe besitzt somit eine hohe Anziehungskraft für alle Bauinteressierten und den in der Bauwirtschaft tätigen Personen.


Folgende Angebotsbereiche waren besonders beliebt:


(Erhebung aus 2013)